Zehn Jahre Bürgerbus Ochtrup

Am 15. November 2010 machte der Ochtruper Bürgerbus seine erste Fahrt. Er war damit der 97ste Bürgerbus in NRW.

Eigentlich wollten die ehrenamtlichen Vereinsmitglieder mit ihren Partnern, mit Gästen aus Ochtrup und benachbarten Bürgerbus-Vereinen, allen Bürgerbus-Begeisterten und natürlich mit ihren Fahrgästen zum 10-jährigen Jubiläum feiern.

Doch leider kann die geplante Feier aufgrund des Coronavirus nicht stattfinden. Sobald die Pandemie abgeklungen ist, so dass man sich wieder sicher treffen kann, soll das Jubiläum aber nachgeholt werden.

Heute, nach 10 Jahren wurden bisher fast 350.000 Km zurückgelegt. 27 ehrenamtliche Fahrer sorgen dafür, dass der Bürgerbus verlässlich fährt  – von montagmittags bis freitagabends –  und unsere Fahrgäste sicher zum gewünschten Haltepunkt fährt.

Zur Zeit hat der Verein 47 Mitglieder, die einen Teil ihrer Freizeit für das Bürgerbus-Projekt zur Verfügung stellen. Der Lohn für die Arbeit sind jede Menge zwischenmenschliche Kontakte, die Nähe zu den Fahrgästen, die persönlichen Atmosphäre und der Spaß an der Sache.

Link: WN Artikel vom 20.11.2020

Der Bürgerbusverein hofft auf mehr Gäste

Nach 5 Monaten pandemiebedingter Pause ist der Bürgerbus seit dem 17. August wieder unterwegs.

Wie zu erwarten, war die Nutzung zunächst nur zögerlich. Im September waren die Fahrgastzahlen zwar wieder gestiegen, sie haben aber den Normalzustand noch nicht erreicht.

Leider nutzen Fahrgäste aus Langenhorst und Welbergen selten den Bürgerbus. Es wäre sehr schade, wenn der Verein den Fahrplan umstellen müsste, um Leerfahrten zu vermeiden.

Wir hoffen, daß unser Angebot künftig wieder stärker in Anspruch genommen wird.

Unsere Fahrgäste und unsere Fahrer werden bestmöglich vor einer Ansteckung geschützt.
Es steht Desinfektionsmittel für die Hände zur Verfügung. Alle Fahrgäste müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Die Fahrer achten darauf, dass Körperkontakt möglichst vermieden und im Bus ein möglichst großer Abstand eingehalten wird. Darüber hinaus sind die Fahrer durch eine Plexiglasscheibe vom Passagierraum getrennt. Natürlich werden entsprechend unserem Hygienekonzept die Sitze und Griffflächen regelmäßig desinfiziert.

Ab 17. August fährt der Bürgerbus wieder

Nachdem wegen der Pandemie seit Mitte März der Betrieb eingestellt wurde, wird der Bürgerbus am kommenden Montag, den 17. August, seine Fahrten wieder aufnehmen.

Allerdings sind Hygienevorgaben zu beachtet, um das Risiko zu minimieren.

Alle Fahrgäste müssen einen Mund- Nasen-Schutz tragen und beim Betreten des Busses die Hände mit bereitgestelltem Desinfektionsmittel desinfizieren. Wir bitten unsere Fahrgäste das Fahrgeld (1 €) passend bereitzuhalten. Zeigen Sie gegebenenfalls Ihren Schwerbehindertenausweis oder Ihr Westfahlenticket so vor, dass es vom Fahrer oder der Fahrerin ohne Kontakt überprüft werden kann.

Zum Schutz der Fahrer und Fahrgäste ist im Bus eine Plexiglas-Schutzscheibe eingebaut, die die Fahrerkabine vom Fahrgastraum abtrennt.

Wir freuen uns auf Sie.

Bürgerbus in der Zwangspause

Seit gut zweieinhalb Monaten ist der Fahrbetrieb des Bürgerbusses aus Infektionsschutzgründen eingestellt. Fahrgäste, Fahrerinnen und Fahrer

Foto: Sandra Höfting

gehören weitgehend zur Risikogruppe. Neben den beengten Verhältnissen im Bus sind die notwendigen Bezahlvorgängen und die erwarteten Hilfeleistungen für beeinträchtigte Fahrgäste problematisch.

Der Bürgerbusverein wird die weitere Entwicklung der Pandemie abwarten und hofft, im Juli wieder Fahrten aufnehmen zu können.

Fahrer gesucht

Wir suchen zusätzliche ehrenamtliche Fahrer, vor allem jüngere. Damit kann die Zwangspause genutzt werden, um alle Vorbereitungen für den Fahrbetrieb zu treffen. Der Verein kümmert sich um alle notwendigen Formalitäten und Termine, wie z.B. für eine gesundheitliche Untersuchung inkl. Sehtest, ein polizeiliches Führungszeugnis, den Personenbeförderungsschein sowie eine interne Schulung in Theorie und Praxis. Alle Kosten werden übernommen.
Wenn Sie Spass am Autofahren haben, gerne unter Menschen sind und bereit sind, ein bis zweimal im Monat einige Stunden den Bürgerbus zu fahren, dann melden Sie sich einfach bei uns.

Fahrplan verbessern

Der Busroute führt vom Marktplatz in mehreren Schleifen durch Ochtrup, Langenhorst, Welbergen und die Oster. Es ist für den Verein wichtig, den künftigen Fahrplan zu verbessern und an die Bedürfnisse unserer Fahrgäste anzupassen. Wir sind für Hinweise sehr dankbar.

Der Bürgerbus Ochtrup fährt vorerst nicht!

Im Zuge der Corona – Schutzmaßnahmen stellt der BürgerBus Ochtrup e.V. nach Rücksprache mit der Bezirksregierung seinen Betrieb bis auf Weiteres ein.

Unserer Fahrer/innen sind überwiegend Teil der älteren Bevölkerungsgruppe und zählen damit, ebenso wie viele unserer Fahrgäste zu den besonderen Risikogruppen.

Da der Bus nicht die Möglichkeit bietet, die vordere Tür geschlossen zu halten und da wir auch unsere Fahrkarten nur direkt im Bus verkaufen können, ist es uns kaum möglich, die empfohlenen Schutzmaßnahmen für den öffentlichen Personennahverkehr umzusetzen. Um unsere Fahrgäste und auch unserer Fahrer/innen vor Corona-Infektionen zu schützen, sehen wir daher nur die Möglichkeit einer vorübergehenden Einstellung des Betriebes.

Bei Normalisierung der Lage werden wir den Fahrbetrieb wieder aufnehmen. Wir informieren Sie in diesem Fall umgehend über die Presse und über unsere Website.

Auch die für Montag den 30. März geplante Fahrerversammlung entfällt.