Bürgerbus-Fahrer und -Fahrerinnen gesucht!

30.06.2021

Wenn auch Sie….

  • am Autofahren Spaß haben,
  • gerne mal unter Menschen sind und nette Unterhaltungen lieben,
  • dazu beitragen möchten, dass die Menschen mobil bleiben und dass sie am alltäglichen Leben teilnehmen können,
  • mit einem netten Team gemeinsam nette Stunden verbringen möchten (z.B. gemeinsames Grillen, Ausflüge, Weihnachtsfeier),
  • den herzlichen Dank unserer Fahrgäste erfahren möchten,

…dann melden Sie sich einfach bei uns!


Das würde uns sehr freuen, denn wir brauchen ganz dringend Verstärkung für unser Fahrerteam!


Voraussetzungen: Alter mindestens 21 Jahre, Pkw-Führerschein (Klasse B bzw. ehemals Klasse 3), Pkw-Führerscheinbesitz seit mindestens 2 Jahren, Normale Gesundheit.

Selbst wenn Sie berufstätig sind, können Sie bei uns mitmachen. Die jeweiligen Fahrtzeiten (ein bis zweimal im Monat für einige Stunden) stimmen wir selbstverständlich auf Ihre Bedürfnisse ab. Sie teilen Ihre Zeit weitgehend selber ein. Der Bürgerbus Verein organisiert und bezahlt die für den Personenbeförderungsschein notwendigen Schritte. Dazu zählt auch die Auffrischung der Erste-Hilfe-Kenntnisse. Sie erhalten eine umfassende Einweisung und eine eine Fahrerbegleitung, so lange Sie sie wünschen.

Wir freuen uns auf Sie!

Senden Sie uns einfach eine Nachricht über unser Kontaktseite, melden sich bei einem unserer Fahrer im Bus oder telefonisch bei Hans Wetter (02553 4158).

Das Warten hat ein Ende – ab 1. Juni startet der Bürgerbusbetrieb

29.05.2021
Mitte Dezember hatte der Bürgerbusverein zum Schutz seiner Fahrgäste sowie seiner Fahrerinnen und Fahrer den Fahrbetrieb aufgrund des bundesweiten Corona-Lockdowns vollständig eingestellt.

Nachdem die Inzidenzen deutlich unter die 100er-Marke gesunken sind, wird der Bürgerbusverein den Bürgerbus ab Dienstag den 01. Juni 2021 wieder einsetzen.

Wir hoffen, dass es bei den niedrigen Inzidenzen bleibt und dass die Fahrgäste mit dem Bürgerbus wieder bequem ihre Ziele in Ochtrup erreichen können.

Selbstverständlich müssen die bekannten Hygieneregeln z.B. das Tragen einer FFP2-Maske (Pflicht in Bussen und an Haltestellen) und das Abstandsgebot eingehalten werden.

Der Bürgerbus stellt den Betrieb vorübergehend ein

14.12.2020
Sehr geehrte Fahrgäste,
der Betrieb des Bürgerbusses wird für den Zeitraum des Lockdowns ab dem 16. Dezember eingestellt. Wir hoffen, dass wir baldmöglich wieder für Sie fahren können. Wir informieren sie, sobald wir den Linienverkehr wieder aufnehmen können.

Zehn Jahre Bürgerbus Ochtrup

Am 15. November 2010 machte der Ochtruper Bürgerbus seine erste Fahrt. Er war damit der 97ste Bürgerbus in NRW.

Eigentlich wollten die ehrenamtlichen Vereinsmitglieder mit ihren Partnern, mit Gästen aus Ochtrup und benachbarten Bürgerbus-Vereinen, allen Bürgerbus-Begeisterten und natürlich mit ihren Fahrgästen zum 10-jährigen Jubiläum feiern.

Doch leider kann die geplante Feier aufgrund des Coronavirus nicht stattfinden. Sobald die Pandemie abgeklungen ist, so dass man sich wieder sicher treffen kann, soll das Jubiläum aber nachgeholt werden.

Heute, nach 10 Jahren wurden bisher fast 350.000 Km zurückgelegt. 27 ehrenamtliche Fahrer sorgen dafür, dass der Bürgerbus verlässlich fährt  – von montagmittags bis freitagabends –  und unsere Fahrgäste sicher zum gewünschten Haltepunkt fährt.

Zur Zeit hat der Verein 47 Mitglieder, die einen Teil ihrer Freizeit für das Bürgerbus-Projekt zur Verfügung stellen. Der Lohn für die Arbeit sind jede Menge zwischenmenschliche Kontakte, die Nähe zu den Fahrgästen, die persönlichen Atmosphäre und der Spaß an der Sache.

Link: WN Artikel vom 20.11.2020

Der Bürgerbusverein hofft auf mehr Gäste

10.09.2020
Nach 5 Monaten pandemiebedingter Pause ist der Bürgerbus seit dem 17. August wieder unterwegs.

Wie zu erwarten, war die Nutzung zunächst nur zögerlich. Im September waren die Fahrgastzahlen zwar wieder gestiegen, sie haben aber den Normalzustand noch nicht erreicht. Leider nutzen Fahrgäste aus Langenhorst und Welbergen selten den Bürgerbus. Es wäre sehr schade, wenn der Verein den Fahrplan umstellen müsste, um Leerfahrten zu vermeiden.

Wir hoffen, daß unser Angebot künftig wieder stärker in Anspruch genommen wird.

Unsere Fahrgäste und unsere Fahrer werden bestmöglich vor einer Ansteckung geschützt.
Es steht Desinfektionsmittel für die Hände zur Verfügung. Alle Fahrgäste müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Die Fahrer achten darauf, dass Körperkontakt möglichst vermieden und im Bus ein möglichst großer Abstand eingehalten wird. Darüber hinaus sind die Fahrer durch eine Plexiglasscheibe vom Passagierraum getrennt. Natürlich werden entsprechend unserem Hygienekonzept die Sitze und Griffflächen regelmäßig desinfiziert.