Besuch im Haus der Geschichte in Bonn am 16. 09.2019

Das „Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland“ in Bonn war am Samstag am 16. November 2019 das Ziel der Mitglieder mit Partnern des Bürgerbusvereins Ochtrup.

Bei schönstem Wetter gab es eine interessante Stadtrundfahrt durch Bonn und Bad Godesberg und ein gemeinsamen Essen. Danach erhielten alle Teilnehmer eine Führungen durch das Museum und einen intensiven Rückblick über Zeit seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland und der DDR.

Nach diesem schönen Tag ging es mit dem Bus wieder zurück nach Ochtrup. Der Bürgerbusverein Ochtrup e.V. dankte auf diesem Weg für die geleistete Arbeit und das ehrenamtliche Engagement.

Jahreshauptversammlung Pro Bürgerbus NRW e.V. in Gronau

Zu Besuch bei der Jahreshauptversammlung Pro Bürgerbus in Gronau

Zu seiner Jahreshauptversammlung 2019 war der Verein Pro Bürgerbus NRW e.V. am vergangenen Samstag Gast beim Bürgerbusverein Gronau – Epe

Pro Bürgerbus NRW e.V. fördert unter anderem die Zusammengehörigkeit der 139 Bürgerbusvereine sowie den Austausch von Informationen zwischen den Vereinen den für Bürgerbusse zuständigen Ministerium und Institutionen.

Insgesamt trafen sich 260 Gäste in Gronau zur Versammlung und zu Veranstaltungen des Rahmenprogramms.

Der Bürgerbusvein Ochtrup e.V. war mit einer Delegation dabei.

12.09.2019 – Voller Erfolg unserer Kennenlern-Aktion

130 Fahrgäste nutzten an den Donnerstagen im August die Freifahrten im Bürgerbus, um das Fahrzeug, den Fahrplan und die Routen kennenzulernen. Der Bürgerbusverein hofft, daß der eine oder andere festgestellt hat, wie einfach es ist, mit dem Bürgerbus in die Stadt zu fahren und dort seine Besorgungen zu machen. Wir würden gerne alle Fahrgäste wieder bei uns begrüßen.

Besondere Wünsche, auch zum Beispiel zum Fahrplan, können Sie grne unseren Fahrern mitteilen. Oder Sie senden uns eine kurze Nachricht über unser „Kontaktformular„.

Schnuppertage beim Bürgerbus

Lernen Sie den Bürgerbus kennen – unentgeltliche Fahrten !

Seit 2010 transportiert der Bürgerbus Fahrgäste in Ochtrup, Langenhorst, Welbergen und Umgebung. Ziel ist es Fahrgäste zu Ärzten, zum Einkaufen, zu Begegnungsstätten und zu öffentlichen Einrichtungen wie z.B. das Rathaus zu bringen.

Um uns noch bekannter zu machen bieten wir an allen Donnerstagen im August freie Fahren zum Kennenlernen an. Alle sind eingeladen, insbesondere ältere Mitbürger und solche, denen gerade kein eigenes Fahrzeug zur Verfügung steht.

Der Bürgerbus fährt nach einem festen Fahrplan im Linienverkehr und wird von ehrenamtlich tätigen Bürgern organisiert. Fahrpläne liegen bei Ärzten, im Rathaus und in vielen Geschäften aus. Auch im Bürgerbus finden Sie Fahrpläne zum Mitnehmen.

Bei allen Fragen zu Fahrstrecken, Abfahrtszeiten o.ä. helfen die Bürgerbusfahrer natürlich auch gerne.

Siehe auch den Bericht in den Westfälischen Nachrichten – Link.

Seit 1. Februar gilt der neue Fahrplan

Bürgerbus Ochtru, neuer Fahrplan am 01.02.2019Seit Monatsanfang gilt der neue Fahrplan für den Bürgerbus. Ziel ist es, mehr Fahrgäste zu erreichen.

In den vergangenen Wochen wurden alle Vorschläge zur Verbesserung des Fahrplans gesammelt, diskutiert und ausgewählt. Eines der Ergebnisse ist, daß Langenhorst und Welbergen verstärkt angefahren werden und das Buschlandgebiet mit versorgt wird. Die Bewohner sollen dadurch bessere Möglichkeiten erhalten, um mit dem Bus in die Stadt zu kommen.

Alle wichtigen Stationen   – z.B. viele Arztpraxen, das Krankenhaus, der Wochenmarkt, die Bücherei, die Villa Winkel, das Rathaus, die Friedhöfe –  werden wie bisher angefahren bzw. liegen in der Nähe der Haltestellen.

Durch die Änderungen veschieben sich die Abfahrzeiten an den bisherigen Haltenstellen. Einige Haltestellen sind entfallen, einige neue sind dazugekommen. Die ehrenamtlichen Fahrer helfen Ihnen gerne bei Fragen zum Fahrplan.

Weiteres lesen Sie in der heutigen Ausgabe der Westfälischen Nachrichten – Link.

Neuer Fahrplan für den Bürgerbus

Bürgerbus Ochtrup Fahrplan gesamtAb Freitag, dem 01. Februar fährt der Bürgerbus mit einem neuen Fahrplan.

Die Linienführung wird sich teilweise verändern.

Insbesondere die Ortsteile Langenhorst und Welbergen werden jetzt regelmäßig angefahren. Außerdem wird künftig eine Runde durch das Buschlandgebiet gefahren. Die Kitas am Buschlandweg und an der Schützenstraße haben somit die Möglichkeit, mit einem Teil der Kinder in die Stadt zu fahren.

Durch die Änderungen werden sich die Abfahrzeitenzeiten an allen Haltestellen verändern.

Der neue Fahrplan wurde letzten Samstag mit den Westfälischen Nachrichten an alle Haushalte verteilt. Er liegt aber auch im Bürgerbus sowie an den bekannten Stellen aus.

Besuch der Landesgartenschau in Bad Iburg

Bürgerbusverein Ochtrup besucht die LaGa Bad Iburg

Einen besonders eindrucksvollen Tag verbrachten Mitglieder des Bürgerbusvereins Ochtrup auf der Landesgartenschau in Bad Iburg  –  am Fuß des Schlosses „Iburg“ am Südhang des Teutoburger Waldes -.

Bei schönstem Wetter erlebten alle eine interessante Führung über das LaGa Gelände und den Waldkurpark mit dem „Grünen Klassenzimmer“.

Anschließend stand der Tag zur freien Verfügung um alle Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Zum Beispiel die Blütenterrassen mit 12 Themengärten und den Charlottenseepark. Ein

Besuch der LaGa - Baumwipfelpfad

Highlight war die Erkundung des bis zu 28 Meter hohen und 440 Meter langen Baumwipfelpfads.

Laga Bad Iburg

Zum Abschluss des schönen Tages gab es ein gemütliches gemeinsames Abendessen in einem Landgasthof.

Bilder: Bürgerbus Ochtrup e.V.

StadtInfo Newsletter

Viermal im Jahr informiert die Stadt Ochtrup in einem Newsletter mit dem Namen „StadtInfo“ über Wissenswertes zu ausgewählte Themen, städtischen Projekten und Veranstaltungen. In der letzten Ausgabe wird der Bürgerbus aus einer anderen Perspektive beschrieben: der Bus erzählt von sich und seinem Beitrag zur Mobilität der Einwohner.

Sie finden diesen interessanten ‚Artikel auf Seite 10 des Newsletters, den Sie unter diesem Link herunterladen können: „StadtInfo“

Neuer Bürgerbus wurde eingeweiht

16. Juli 2018 – Am Montag wurde der neue Bürgerbus auf dem Lambertikirchplatz offiziell eingeweiht. Pfarrerin Imke Philipps und Pastor Bernd Haane segneten das Fahrzeug und stellten alle Fahrgäste und auch die etwa 30 Fahrer des Bürgerbusvereins unter Gottes Segen.

Nach fast 8 Jahren und einer Fahrleistung von rund 280.000 Kilometern wurde der alte Bus verkauft und gegen einen neuen getauscht. Das Risiko von teuren Reparaturen war im Laufe der Zeit immer größer geworden. Da das Land Nordrhein-Westfalen nach dieser langen Fahrzeit erneut die Beschaffung eines Bürgerbusses fördert, bot sich der Tausch an.

Das neue Fahrzeug kann  – wie das alte –   bis zu acht Personen aufnehmen, inklusive Rollatoren oder Kinderwagen. Es wurde speziell für den Bürgerbusbetrieb eingerichtet, so daß Fahrgäste bequem und sicher transportiert werden können. Es gibt im Fahrzeug allerdings keinen Rollstuhlstellplatz.

Der Bürgerbusverein hat am Montagmorgen auf dem Lambertikirchplatz ein neues Fahrzeug eingeweiht. Pfarrerin Imke Philipps (r.) und Pastor Bernd Haane (l) segneten den nagelneuen Merceds Sprinter. Mit dabei waren zahlreiche Fahrer des Vereins sowie ein Vertreter der Stadt und Firma Veelker. Foto: Anne Steven, Westfälische Nachrichten .

Rollstuhlfahrer können deshalb nur mitgenommen werden, wenn ihr Gefährt zusammenklappbar ist und sie noch selbstständig in den Bus steigen können.

Ein Blick zurück: 14 Monate bedurfte es, bis aus einer Idee Wirklichkeit wurde. Am 13.11.2010 war es soweit, der erste Bürgerbus wurde offiziell eingeweiht und startete in den regulären Fahrbetrieb. Der Bürgerbus war und ist für viele Menschen in der Stadt und in den Außenbezirken eine große Hilfe. Für sie bedeutet es ein Stück Unabhängigkeit. Über das reine Transportieren hinaus hat der Bus für viele ältere Fahrgäste den sozialen Effekt, das man zusammen ist und sich unterhalten kann.

In NRW gibt es bereits über 130 Bürgerbusvereine  –  in einigen Städten fahren sogar 2 Busse im Liniendienst – z.B. beim Bürgerbusverein Emsdetten Saerbeck e.V.

Bericht in den Westfälischen Nachrichten – Link

Ochtruper Bürgerbus begrüsst den 25.000. Fahrgast

14. Juli 2018 – Der Ochtruper Bürgerbus-Verein beglückwünschte mit Waltraud Förster den 25 000. Fahrgast. Frau Förster nutzt den Bürgerbus mehrfach in der Woche um Termine in der Stadt wahrzunehmen und freut sich, dass es das Angebot gibt. Die Rentnerin gehört zu den treuesten Fahrgästen, seit dem das Angebote vor fast acht Jahren in Ochtrup ins Leben gerufen wurde.

Der 25 000. Passagierin des Ochtruper Bürgerbusses, Waltraud Förster, gratulierten (v.l.) Fahrervertreter Bernd Laurenz, Hans Wetter (2. Vorsitzender) Paul Janocha (Vorsitzender) Fahrer Werner Grave und Willi Seipel. Foto: Westfälische Nachrichten, Marion Fenner

Der Vorsitzende des Bürgerbus-Vereins, Paul Janocha, dessen Stellvertreter Hans Wetter, der Fahrervertreter Bernd Laurenz und die Busfahrer Walter Grave und Willi Seipel überraschten die Jubilarin mit Glückwünschen und einen Gutschein zum Kaffee trinken. Waltraud Förster bedankte sich bei den netten Fahrern, die sich immer so freundlich darum kümmern, dass nicht nur sie, sondern auch den Rollator mit transportiert werde. Auch beim Aussteigen seien sie ihr stets behilflich.

Das Projekt „Bürgerbus Ochtrup“ startete im Februar 2010, als sieben Mitglieder den Verein gründeten. Seit November 2010 fährt der Bürgerbus regelmäßig seine Runden um Bürger kostengünstig zu zu ihren Zielen   -z.B. zum Krankenhaus, zu Arztpraxen, zur Villa Winkel oder zum Einkaufen-   zu bringen. Heute sind knapp 30 ehrenamtliche Fahrer aktiv.

Die engagierten Mitstreiter haben bereits mehr Fahrgäste transportiert als Ochtrup Einwohner hat. 20 713 Einwohner zählte Ochtrup im November des vergangenen Jahres.

 Die Westfälischen Nachrichten berichten auf ihrer Homepage – Link.