Bürgerbus in der Zwangspause

Seit gut zweieinhalb Monaten ist der Fahrbetrieb des Bürgerbusses aus Infektionsschutzgründen eingestellt. Fahrgäste, Fahrerinnen und Fahrer

Foto: Sandra Höfting

gehören weitgehend zur Risikogruppe. Neben den beengten Verhältnissen im Bus sind die notwendigen Bezahlvorgängen und die erwarteten Hilfeleistungen für beeinträchtigte Fahrgäste problematisch.

Der Bürgerbusverein wird die weitere Entwicklung der Pandemie abwarten und hofft, im Juli wieder Fahrten aufnehmen zu können.

Fahrer gesucht

Wir suchen zusätzliche ehrenamtliche Fahrer, vor allem jüngere. Damit kann die Zwangspause genutzt werden, um alle Vorbereitungen für den Fahrbetrieb zu treffen. Der Verein kümmert sich um alle notwendigen Formalitäten und Termine, wie z.B. für eine gesundheitliche Untersuchung inkl. Sehtest, ein polizeiliches Führungszeugnis, den Personenbeförderungsschein sowie eine interne Schulung in Theorie und Praxis. Alle Kosten werden übernommen.
Wenn Sie Spass am Autofahren haben, gerne unter Menschen sind und bereit sind, ein bis zweimal im Monat einige Stunden den Bürgerbus zu fahren, dann melden Sie sich einfach bei uns.

Fahrplan verbessern

Der Busroute führt vom Marktplatz in mehreren Schleifen durch Ochtrup, Langenhorst, Welbergen und die Oster. Es ist für den Verein wichtig, den künftigen Fahrplan zu verbessern und an die Bedürfnisse unserer Fahrgäste anzupassen. Wir sind für Hinweise sehr dankbar.